Diplomierte Pflegefachpersonen HF pflegen und begleiten Patientinnen und Patienten in allen Lebensphasen. Sie sind in unterschiedlichen Arbeitsfeldern tätig und verantwortlich für den Pflegeprozess.

Pflege HF

Sind Sie eine interaktive, kommunikative Person? Sind Sie einfühlsam und gehen gern auf Menschen zu?

 

Dann ist der Beruf der Pflegefachperson genau das richtige für Sie. Als diplomierte Pflegefachfrau HF oder diplomierter Pflegefachmann HF üben Sie einen verantwortungsvollen Beruf aus. Sie respektieren die individuellen Bedürfnisse von Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen. Medizinische Notfallsituationen und unvorhersehbare Ereignisse gehören zum Berufsalltag dazu. Rasches, umsichtiges und flexibles Handeln sind gefragt.

Sie sind verantwortlich für den Pflegeprozess, sammeln Daten, erstellen Pflegediagnosen, legen Ziele und Interventionen fest. Sie pflegen Patientinnen und Patienten während und nach Krankheit oder Unfall, betreuen chronisch kranke Menschen und begleiten Sterbende. Gemeinsam mit Patientinnen und Patienten entscheiden Sie über die bestmögliche Pflege.

 

OdA Gesundheit Bern 4.37 min.

Einsatzbereich

 

Als diplomierte Pflegefachpersonen HF sind Sie generalistisch ausgebildet. Somit können Sie in verschiedenen Institutionen arbeiten.
 

  • Akutspitäler
  • Alters- und Pflegeheime
  • Kinderspitäler
  • Psychiatrische Einrichtungen
  • Rehabilitationen
  • Spitex

Ausbildung auf Niveau Höhere Fachschule

 

Ausbildungen an Höheren Fachschulen haben einen starken Praxisbezug, das heisst, konkrete Problemstellungen aus dem Berufsalltag stehen im Vordergrund. Unsere Bildungsgänge basieren
auf gesamtschweizerisch gültigen Rahmenlehrplänen.

Steckbrief

Titel/Abschluss
diplomierte Pflegefachfrau HF
diplomierter Pflegefachmann HF

Studiendauer
3 Jahre Vollzeitausbildung
ca. 4 Jahre Teilzeitausbildung 

Studiendauer für FaGe
2 Jahre Vollzeitausbildung
Ca. 2.5 Jahre Teilzeitausbildung

Studienbeginn Vollzeitausbildung
März, Kalenderwoche 12
September, Kalenderwoche 38

Studienbeginn Teilzeitausbildung
August, Kalenderwoche 33
August, Kalenderwoche 34 (für Personen mit Anrecht auf Verkürzung)

Studienort
​​​​​​​Münchenstein

Sprache
Deutsch

Studiengebühren
Vollzeitausbildung: CHF 700.— pro Semester
Teilzeitausbildung: CHF 525.— pro Semester

Lohn
Der Lohn wird vom Anstellungsbetrieb festgelegt. Die Lohnempfehlung für die Gesamtsumme einer dreijährigen Vollzeitausbildung beträgt 50'700 CHF.  In der Teilzeitausbildung wird der Ausbildungslohn individuell mit dem Anstellungsbetrieb festgelegt.

Ausbildungsaufbau Vollzeit

Ausbildungsvarianten
Sie können zwischen der Vollzeitausbildung und der Teilzeitausbildung wählen. In der Vollzeitausbildung studieren Sie abwechselnd halbjährig bei uns am BzG oder Sie lernen und arbeiten im Praktikum, jeweils in einem der uns angeschlossenen Ausbildungsbetriebe.

Ausbildungsdauer Vollzeit

  • 3 Jahre
  • 2 Jahre bei Abschluss als Fachfrau/Fachmann Gesundheit

Vollzeitprogramm drei- und zweijährige Ausbildung - Frühjahresbeginn

Unterricht am BzG
Praktikum
Ferien (beispielhaft)
Ausdrucken
1. Ausbildungsjahr
Mär - Jul
KW12 - KW28
Jul - Aug
KW28 - KW31
Aug - Sep
KW31 - KW38
Sep - Nov
KW38 - KW47
Nov - Dec
KW47 - KW49
Dec - Dec
KW49 - KW53
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
1. Ausbildungsjahr
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
Jan - Mär
KW1 - KW12
2. Ausbildungsjahr
Start zweijährige Ausbildung
Mär - Jul
KW12 - KW28
Jul - Aug
KW28 - KW31
Aug - Sep
KW31 - KW38
Sep - Nov
KW38 - KW45
Nov - Nov
KW45 - KW46
Nov - Dec
KW46 - KW53
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
2. Ausbildungsjahr
Start zweijährige Ausbildung
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
Jan - Mär
KW1 - KW10
Mär - Mär
KW10 - KW12
3. Ausbildungsjahr
Mär - Jul
KW12 - KW28
Jul - Aug
KW28 - KW31
Aug - Sep
KW31 - KW38
Sep - Nov
KW38 - KW46
Nov - Nov
KW46 - KW47
Nov - Dec
KW47 - KW53
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
3. Ausbildungsjahr
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
Jan - Mär
KW1 - KW12
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52

Vollzeitprogramm drei- und zweijährige Ausbildung - Herbstbeginn

Unterricht am BzG
Praktikum
Ferien (beispielhaft)
Ausdrucken
1. Ausbildungsjahr
Sep - Dec
KW38 - KW52
Dec - Dec
KW52 - KW53
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
1. Ausbildungsjahr
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
Jan - Jan
KW1 - KW2
Jan - Feb
KW2 - KW9
Feb - Mär
KW9 - KW10
Mär - Mär
KW10 - KW12
Mär - Jul
KW12 - KW28
Jul - Jul
KW28 - KW30
Jul - Sep
KW30 - KW38
2. Ausbildungsjahr
Start zweijährige Ausbildung
Sep - Dec
KW38 - KW52
Dec - Dec
KW52 - KW53
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
2. Ausbildungsjahr
Start zweijährige Ausbildung
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
Jan - Jan
KW1 - KW2
Jan - Feb
KW2 - KW9
Feb - Mär
KW9 - KW10
Mär - Mär
KW10 - KW12
Mär - Mai
KW12 - KW21
Mai - Mai
KW21 - KW22
Mai - Sep
KW22 - KW36
Sep - Sep
KW36 - KW38
3. Ausbildungsjahr
Sep - Dec
KW38 - KW52
Dec - Dec
KW52 - KW53
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
3. Ausbildungsjahr
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
Jan - Jan
KW1 - KW2
Jan - Feb
KW2 - KW9
Feb - Mär
KW9 - KW10
Mär - Mär
KW10 - KW12
Mär - Mai
KW12 - KW19
Mai - Mai
KW19 - KW21
Mai - Sep
KW21 - KW38
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
Ausbildungsaufbau Teilzeit für FaGe 2024

Ausbildungsvarianten
Sie können zwischen der Vollzeitausbildung und der Teilzeitausbildung wählen. Die Teilzeitausbildung bietet Ihnen eine flexiblere Vereinbarkeit von privaten Bedürfnissen und schulischen Verpflichtungen. Sie können ein Teilzeitpensum von 70% oder 80% wählen. Innerhalb der Schulblöcke sind Sie an fix definierten Tagen bei uns am BzG. Während der Praktikumsblöcke vereinbaren Sie die Arbeitstage mit Ihrem Anstellungsbetrieb.

Theorieunterricht während der Schulblöcke
Montag: 7 Lektionen (ganzer Tag)
Dienstag: 7 Lektionen (ganzer Tag)
Mittwoch: 4 Lektionen (vormittags)

9 Lektionen eLearning
Die eLearning Lektionen absolvieren Sie zeit- und ortsungebunden.

3 Lektionen Selbstudium
Pro Woche müssen Sie mit 3 Lektionen Selbstudium rechnen.

Ausbildungsdauer Teilzeit
70 % Pensum
2 Jahre und 8 Monate bei Abschluss als FaGe
Start: August KW 34
Ende: April KW 20

80 % Pensum
2 Jahre 6 Monate bei Abschluss als FaGe
Start: August KW 34
Ende: Februar KW 8

Teilzeitprogramm für FaGe

Unterricht am BzG
Praktikum
Ferien (beispielhaft)
Ausdrucken
Schulblock 2.1
Aug - Okt
KW34 - KW40
Okt - Okt
KW40 - KW42
Okt - Dec
KW42 - KW49
Praktikum 2.1
Fremdpraktikum
Dec - Dec
KW49 - KW53
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
Schulblock 2.1
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
Praktikum 2.1
Fremdpraktikum
49
50
51
52
Jan - Feb
KW1 - KW7
Feb - Feb
KW7 - KW8
Schulblock 2.2
Feb - Apr
KW8 - KW16
Apr - Mai
KW16 - KW18
Mai - Jul
KW18 - KW27
Jul - Jul
KW27 - KW29
Praktikum 2.2 Fremdpraktikum
Jul - Okt
KW29 - KW43
Schulblock 3.1
Okt - Dec
KW43 - KW52
Dec - Dec
KW52 - KW53
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1
2
3
4
5
6
7
Schulblock 2.2
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
Praktikum 2.2 Fremdpraktikum
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
Schulblock 3.1
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
Jan - Feb
KW1 - KW9
Feb - Mär
KW9 - KW10
Mär - Apr
KW10 - KW14
Praktikum 3.1
Apr - Aug
KW14 - KW31
Aug - Aug
KW31 - KW33
Schulblock 3.2
Aug - Okt
KW33 - KW40
Okt - Okt
KW40 - KW42
Okt - Nov
KW42 - KW44
Praktikum 3.2
Nov - Dec
KW44 - KW53
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Praktikum 3.1
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
Schulblock 3.2
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
Praktikum 3.2
44
45
46
47
48
49
50
51
52
Jan - Mai
KW1 - KW21
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
Ausbildungsaufbau Teilzeit neu

Ausbildungsvarianten
Sie können zwischen der Vollzeitausbildung und der Teilzeitausbildung wählen. Die Teilzeitausbildung mit einem Pensum von 75% bietet Ihnen eine flexiblere Vereinbarkeit von privaten Bedürfnissen und schulischen Verpflichtungen. Innerhalb der Schulblöcke sind Sie an fix definierten Tagen bei uns am BzG. Während der Praktikumsblöcke vereinbaren Sie die Arbeitstage mit Ihrem Anstellungsbetrieb.

Theorieunterricht während der Schulblöcke
Montag: ganzer Tag (8.30 Uhr bis 16.45 Uhr)
Dienstag: ganzer Tag (8.30 Uhr bis 16.45 Uhr)
Mittwoch: ganzer Tag (8.30 Uhr bis 16.45 Uhr)

eLearning
Sie absolvieren pro Woche 3 zusätzliche Lektionen eLearning zeit- und ortsungebunden.

Selbststudium
Pro Woche müssen Sie mit 3 Lektionen Selbststudium rechnen.

Pensum während Schulblöcken und Praktika
Das Pensum in den Schulblöcken und der Praktika beträgt 75%. Die Arbeitstage während der Praktika definieren Sie mit Ihrem Arbeitgeber. Die fix geplanten Training und Transfer Tage Praxis werden Ihnen frühzeitig bekanntgegeben.

Eckdaten Teilzeitausbildung regulär
Ausbildungsdauer: 4 Jahre
Start: August KW33
Ende: August KW32

Eckdaten Teilzeitausbildung für FaGe (ab 2025)
Ausbildungsdauer: ca. 2.75 Jahre
Start: Januar KW4
Ende: September KW37

Teilzeitprogramm Pflege neu

Unterricht am BzG
Praktikum
Ferien (beispielhaft)
Ausdrucken
Schulblock 1
Aug - Sep
KW33 - KW38
Sep - Dec
KW38 - KW52
Dec - Dec
KW52 - KW53
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
Schulblock 1
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
Jan - Jan
KW1 - KW2
Jan - Feb
KW2 - KW9
Feb - Mär
KW9 - KW10
Mär - Mär
KW10 - KW12
Praktikum 1
Mär - Jul
KW12 - KW28
Jul - Jul
KW28 - KW30
Jul - Aug
KW30 - KW31
Aug - Aug
KW31 - KW34
Aug - Dec
KW34 - KW52
Dec - Dec
KW52 - KW53
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
Praktikum 1
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
Jan - Jan
KW1 - KW4
Schulblock 2
Start für FaGe
Jan - Feb
KW4 - KW9
Feb - Mär
KW9 - KW10
Mär - Mär
KW10 - KW12
Mär - Jul
KW12 - KW28
Jul - Aug
KW28 - KW31
Aug - Sep
KW31 - KW38
Praktikum 2
Sep - Dec
KW38 - KW52
Dec - Dec
KW52 - KW53
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1
2
3
Schulblock 2
Start für FaGe
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
Praktikum 2
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
Jan - Feb
KW1 - KW9
Feb - Mär
KW9 - KW10
Mär - Mär
KW10 - KW12
Schulblock 3
Mär - Jul
KW12 - KW28
Jul - Aug
KW28 - KW31
Aug - Nov
KW31 - KW45
Praktikum 3
Nov - Dec
KW45 - KW52
Dec - Dec
KW52 - KW53
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
Schulblock 3
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
Praktikum 3
45
46
47
48
49
50
51
52
Jan - Feb
KW1 - KW9
Feb - Mär
KW9 - KW10
Mär - Jul
KW10 - KW28
Jul - Jul
KW28 - KW30
Jul - Sep
KW30 - KW38
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
Schule, Praxis, Training und Transfer

Unsere duale Pflegeausbildung auf Stufe Höhere Fachschule findet sowohl in der Schule als auch in der Praxis statt. Expert*innen aus der beruflichen Praxis sind neben unseren Lehrpersonen an der schulischen Ausbildung beteiligt, wodurch Sie optimal auf Ihre Rolle als Pflegefachperson HF vorbereitet werden.

Der sogenannte TT (Training und Transfer) Unterricht findet in der Schule und in der Praxis statt. In einer eigens hierfür eingerichteten Lernumgebung am BzG lernen Sie pflegerische Fertigkeiten und können diese üben.

Ausbildungsschwerpunkte
1. Jahr:
Natur-, Sozial- und pflegwissenschaftliche Fächer

2. Jahr:
Pflege und Betreuung von Menschen in verschiedenen Arbeitsfeldern, häufige Gesundheitsprobleme, Pflegeprozess bei vorhersehbaren Krankheitsverläufen

3. Jahr:
Schwer vorhersehbare Krankheitsverläufe und hochkomplexe Pflegesituationen und Spezifizierung im gewählten Arbeitsfeld:

  • Somatisch erkrankte Menschen
  • Kinder, Jugendliche, Familien und Frauen
  • Psychisch erkrankte Menschen
Zulassungsbedingungen

Schulischen Voraussetzungen
Abgeschlossene Sekundarstufe 2 mit folgenden Abschlüssen:

  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis mit oder ohne Berufsmatur
  • Fachmittelschulausweis (FMS) mit oder ohne Fachmatur
  • Gymnasiale Matur
  • Abschluss der Rudolf-Steiner Schule mit Zertifikat IMS-F

Persönliche Voraussetzungen

  • Sie sind mind. 17 Jahre alt.
  • Sie arbeiten gern mit Menschen und sind teamfähig.
  • Sie können gut mit schwierigen und sich verändernden Situationen umgehen.
  • Sie sind neugierig, belastbar und verantwortungsbewusst.

Ausländische Abschlüsse
Prüfen Sie hier, ob wir Ihren Abschluss anerkennen. 

Sur Dossier Aufnahme/Anerkennung von bereits erbrachten Bildungsleistungen
Wenn Sie über einen der hier genannten Abschlüsse verfügen, können Sie die verkürzte Ausbildung im Teilzeitprogramm Pflege HF absolvieren:
 

  • Berufsprüfung Langzeitpflege und -betreuung: Der Einstieg erfolgt in die dritte Ausbildungsstufe und dauert 1 Jahr und 3 Monate. Das Ausbildungspensum im Lernbereich Schule beträgt 70%, im Praktikum 60%. Das Praktikum erfolgt in einem Arbeitsfeld ausserhalb des Langzeitbereichs, sofern Sie ausschliesslich im Langzeitbereich tätig waren. Bewerben Sie sich dazu für die Ausbildungsvariante Pflegefachfrau/-mann HF Passerelle.
     
  • Deutsche Altenpflegeausbildung: Der Einstieg erfolgt in die Ausbildungsstufe 2. Die Ausbildungsdauer beträgt 2 Jahre und 8 Monate bei einem Ausbildungspensum von 70% oder 2 Jahre und 7 Monate bei einem Ausbildungspensum von 80%. Bewerben Sie sich dazu für die Ausbildungsvariante Pflegefachfrau/-mann HF für FaGe (Teilzeit, Start August).
     
  • Anerkennung von Bildungsleistungen sur Dossier: Erbringen Sie weiterführende Bildungsleistungen, kann eine sur Dossier Prüfung beantragt werden. Suchen Sie sich dazu einen Anstellungsbetrieb, bei dem Sie die Ausbildung zur Pflegefachperson HF absolvieren möchten. Der Ausbildungsbetrieb wird Ihr Anliegen prüfen und eine individuelle Sur Dossier Prüfung in die Wege leiten.

     

Karriere

Nach Ihre Ausbildung zur diplomierten Pflegefachperson HF stehen Ihnen zahlreiche Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten offen.

Nachdiplomstudiengänge

  • Anästhesiepflege
  • Intensivpflege
  • Notfallpflege


Bachelor- und Masterstudiengänge

  • Verkürzter Bachelor of Science in Pflege mit anschliessender Option eines Masterstudiengangs
  • Verkürzter Bachelor of Science als Hebamme

Karrieremöglichkeiten

  • Berufsbildungsverantwortliche*r
  • Dozent*in oder Lehrperson an einer Berufsschule
  • Leitungsfunktion

Bewerben Sie sich direkt bei einem uns angeschlossenen Ausbildungsbetrieb. Die Bewerbung wird nach erfolgreicher Eignungsabklärung dem BzG weitergeleitet.

1
Prüfung Ihrer Bewerbungsunterlagen und der Zulassungsbedingungen
2
Auf Wunsch des Anstellungsbetriebs Kompetenzanalyse Gesundheit HF
3
Eignungsgespräch
4
Praxiseinblick (Eignungspraktikum)
5
Prüfung der Bewerbungsunterlagen durch das BzG
6
Ausbildungsvertrag mit dem Anstellungsbetrieb und mit dem BzG

Informationsveranstaltungen

12. Juni 2024
18.00 – 19.30 Uhr
Informationsveranstaltung: Ausbildungen am BzG

Nehmen Sie teil an unserer Online-Informationsveranstaltung und erfahren Sie wesentliche Inhalte unserer Bildungsgänge sowie den beiden Studiengänge Bachelor of Science in Pflege und Bachelor of Science in Physiotherapie, die durch die Berner Fachhochschule angeboten werden. In unserer Online-Veranstaltung sind Sie flexibel — Sie informieren sich komfortabel und ortsungebunden. Wenn Ihnen der persönliche Austausch besonders wichtig ist, empfehlen wir den Besuch unserer Informationsveranstaltung vor Ort.

03. September 2024
18.00 – 19.30 Uhr
Informationsveranstaltung: Ausbildungen am BzG

Nehmen Sie teil an unserer Informationsveranstaltung vor Ort und erfahren Sie wesentliche Inhalte über unsere Bildungsgänge sowie über die beiden Studiengänge Bachelor of Science in Pflege und Bachelor of Science in Physiotherapie, die durch die Berner Fachhochschule angeboten werden. Sie können sich persönlich mit unseren Lehrpersonen, Studierenden und Vertretungen der Ausbildungsbetriebe und unsere neuen, modernen Räumlichkeiten des Campus Bildung Gesundheit besichtigen.

16. Oktober 2024
18.00 – 19.30 Uhr
Informationsveranstaltung: Ausbildungen am BzG

Nehmen Sie teil an unserer Online-Informationsveranstaltung und erfahren Sie wesentliche Inhalte unserer Bildungsgänge sowie den beiden Studiengänge Bachelor of Science in Pflege und Bachelor of Science in Physiotherapie, die durch die Berner Fachhochschule angeboten werden. In unserer Online-Veranstaltung sind Sie flexibel — Sie informieren sich komfortabel und ortsungebunden. Wenn Ihnen der persönliche Austausch besonders wichtig ist, empfehlen wir den Besuch unserer Informationsveranstaltung vor Ort.

12. November 2024
18.00 – 19.30 Uhr
Informationsveranstaltung: Ausbildungen am BzG

Nehmen Sie teil an unserer Informationsveranstaltung vor Ort und erfahren Sie wesentliche Inhalte über unsere Bildungsgänge sowie über die beiden Studiengänge Bachelor of Science in Pflege und Bachelor of Science in Physiotherapie, die durch die Berner Fachhochschule angeboten werden. Sie können sich persönlich mit unseren Lehrpersonen, Studierenden und Vertretungen der Ausbildungsbetriebe und unsere neuen, modernen Räumlichkeiten des Campus Bildung Gesundheit besichtigen.

Beratung und Ausbildungsinformation

Haben Sie noch Fragen?


Wir nehmen uns Zeit für Sie und beantworten Ihre Fragen und Anliegen gerne per E-Mail oder telefonisch.

Häufig gestellte Fragen/FAQ

Ich bin auf finanzielle Unterstützung angewiesen und möchte ein Stipendium beantragen. Wie muss isch vorgehen?

Das BzG ist eine stipendienrechtlich anerkannte Institution. Das Stipendiengesuch stellen Sie bei der Stipendienstelle Ihres Wohnsitzkantons. Eine Auflistung von privaten Stiftungen für Darlehen finden Sie hier.
 

Ich wohne im Ausland und verfüge nicht über das Schweizer Bürgerrecht. Bin ich berechtigt am BzG die Ausbildung zu absolvieren?

Die Ausbildungsfinanzierung muss vorgängig geklärt werden. Kontaktieren Sie in einem solchen Fall die Leitung Ausbildungsinformation unter ausbildungsinformation@bzgbs.notexisting@nodomain.comch.

Ich bin auf einen höheren Ausbildungslohn angewiesen. Welche Optionen bestehen für mich?

Der Ausbildugslohn wird von den Ausbildungsbetrieben festgelegt. Kontaktieren Sie den Ausbildungsbetrieb und erkundigen Sie sich nach dem effektiven Ausbildungslohn.

Das Teilzeitprogramm der Pflege ermöglicht Ihnen zudem zu einem gewissen Prozentsatz einer anderen Tätigkeit nachzugehen, um Ihre monatlichen Einkünfte zu erhöhen.

Kann ich als Quereinsteiger*in die Ausbildung zur Pflegefachperson HF antreten?

Ja. Die Ausbildung zur Pflegefachperson fordert keine zwingenden Vorkenntnisse aus dem Gesundheitsbereich. Voraussetzung ist eine abgeschlossene Sekundarsufe 2.

Kann ich mich bereits bewerben, obwohl ich die Sekundarstufe 2 (z.B. meine Lehre EFZ) noch nicht abgeschlossen habe?

Ja. Voraussetzung ist, dass Sie bis zum Ausbildungsbeginn über eine abgeschlossenene Sekundarstufe 2 verfügen. Reichen Sie uns die Abschlussdokumente nach, sobald Sie im Besitz davon sind.

Kann ich mich per E-Mail beim Anstellungsbetrieb bewerben?

Nein. Eine Anmeldung ist ausschliesslich über diese Webseite möglich.

Kann ich mich bei einem Anstellungsbetrieb bewerben, der nicht auf der Bewerbungsplattform aufgeführt ist?

Nein. Sie können sich nur bei Anstellungsbetrieben bewerben, die mit dem BzG einen Vertrag abgeschlossen haben.

Wir sind als Betrieb nicht aufgelistet und möchten gerne HF Studierende ausbilden. Wie müssen wir vorgehen?

Bitte kontaktieren Sie die Leitung Ausbildungsinformation unter ausbildungsinformation@bzgbs.notexisting@nodomain.comch.