<Zurück zur Übersicht

Mentale Begleitung in der Therapie für Pflegefachleute und Physiotherapeut*innen


In Kürze
Fachstudien belegen, dass die mentale Einstellung des Patienten einen sehr starken Einfluss darauf hat, wie die Heilung der Verletzung, zum Beispiel nach einer Operation oder während einer Therapie, verläuft.
Die psychische Gesundheit spielt, neben der Schwere der Verletzung, dem Alter und der Genetik, während der Rehabilitation eine ganz entscheidende Rolle.
Daten und Status 70.1 - Mentale Begleitung in der Therapie für Pflegefachleute und Physiotherapeut*innen - Plätze frei
  • Montag, 18. Oktober 2021
  • Dienstag, 19. Oktober 2021
  • Mittwoch, 20. Oktober 2021
Dauer und Zeiten 3 Tage, jeweils 09.00 bis 16.30 Uhr
Ort BZG Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt, Klybeckstrasse 147,4057 Basel
Lerninhalte und Ausbildungsziele
  • Einblick in die drei Grundtechniken des mentalen Trainings
  • Was verursacht Stress tatsächlich in unserem Körper? - Techniken und Methoden, die Stress abbauen
  • Zielarbeit und Motivation für den Patienten - Selbstkompetenz, Selbstverantwortung und Selbstvertrauen
  • Screening, mentale Rehabilitation und Prävention - innere Bilder / Haltung des Patienten erkennen und wenn nötig ansprechen
  • Aufzeigen und Erarbeiten einer integralen (ganzheitlichen) Therapieform für die Physiothrapie und die Pflege
Methoden Vorträge und visuelle Unterstützung Praktisches Üben in Einzel- und Gruppenarbeiten Leitfragengestützte Ausarbeitung eines Fallbeispiels
Dozierende
  • Matthias Gubler
Abschluss Kursbestätigung
Kosten CHF 690.–
Gruppengrösse Mindestens 8, maximal 20 Teilnehmende

Anmeldung - Mentale Begleitung in der Therapie für Pflegefachleute und Physiotherapeut*innen

Beginn Montag
18.10.2021
Weiterbildung Kursnummer 70.1
Status Plätze frei Anmelden

Anmeldung (schriftlich)

Bitte lassen Sie uns Ihre schriftliche Anmeldung per Post oder per Fax zukommen.

Textgrösse +
Drucken p

VORBEREITUNGSKURS

DOWNLOADS

WEITERE INFORMATIONEN

Professionelles Engagement ruft nach Weiterbildung.

Die Abteilung Weiterbildung startete erstmals im Jahre 2007 mit einem eigenen Weiterbildungs- und Beratungsangebot. Ziel des speziell auf die Bedürfnisse der BZG-Partnerinnen und -Partner in den Praxisinstitutionen entwickelten Programms ist es, die Integration der HF-Ausbildungen sowie des FH-Studiengangs Physiotherapie in den beruflichen Alltag zu erleichtern. Jeder Kurs bietet genügend Platz für einen intensiven Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmenden, damit sie die eigenen Aufgaben gestärkt, mit neuen Ideen und grösserer Sicherheit angehen.