<Zurück zur Übersicht

Das Ausbildungskonzept der Teilzeitausbildung Pflege HF: Was steckt dahinter?

Kurs für Berufsbildnerinnen, Berufsbildner und Berufsbildungsverantwortliche von Teilzeitstudierenden sowie Leitungspersonen der Ausbildungsinstitutionen, welche Interesse an der Teilzeitausbildung Pflege HF haben.
In Kürze
Die Teilzeitausbildung ist neben der Vollzeitausbildung ein zusätzliches Angebot zur Erlangung des Diploms Pflege HF. Sie beinhaltet flexible Lern- und Arbeitsmodelle und ermöglicht somit die Vereinbarkeit von Ausbildung, Familie und Arbeit. Die Ausbildungsdauer variiert je nach Vorbildung in anderen Gesundheitsberufen und Anstellungsprozenten während der praktischen Einsätze.
Daten und Status 68.4 - Montag, 27. Januar 2020 - Plätze frei
Dauer und Zeiten 1/2 Kurstag, 13.30-17.00 Uhr
Ort BZG Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt, Binningerstrasse 2, Münchenstein
Lerninhalte und Ausbildungsziele
  • Konzept der Teilzeitausbildung
  • Ausbildungsstruktur und Anstellungsvarianten
  • Ausbildungsvarianten: regulär, verkürzt, Passerelle DN I - HF
  • Blended-Learning-Unterricht: Online- und Präsenzelemente
  • Lernförderungs- und Beurteilungskonzept
  • Besondere Herausforderungen in der Ausbildungsbegleitung
Methoden Präsentationen, Referate, Diskussionen
Dozierende
  • Brigitte Rappl, Leitung BG Pflege HF.TZ
Abschluss Kursbestätigung
Kosten Die Kosten für dieses Angebot werden vom BZG getragen.
Gruppengrösse Mindestens 10, maximal 25 Teilnehmende

Anmeldung - Das Ausbildungskonzept der Teilzeitausbildung Pflege HF: Was steckt dahinter?

Beginn Montag
27.01.2020
Weiterbildung Kursnummer 68.4
Status Plätze frei Anmelden

Anmeldung (schriftlich)

Bitte lassen Sie uns Ihre schriftliche Anmeldung per Post oder per Fax zukommen.

Textgrösse +
Drucken p

VORBEREITUNGSKURS

DOWNLOADS

WEITERE INFORMATIONEN

Professionelles Engagement ruft nach Weiterbildung.

Die Abteilung Weiterbildung startete erstmals im Jahre 2007 mit einem eigenen Weiterbildungs- und Beratungsangebot. Ziel des speziell auf die Bedürfnisse der BZG-Partnerinnen und -Partner in den Praxisinstitutionen entwickelten Programms ist es, die Integration der HF-Ausbildungen sowie des FH-Studiengangs Physiotherapie in den beruflichen Alltag zu erleichtern. Jeder Kurs bietet genügend Platz für einen intensiven Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmenden, damit sie die eigenen Aufgaben gestärkt, mit neuen Ideen und grösserer Sicherheit angehen.