<Zurück zur Übersicht

Bildungsgang Pflege HF: Instrumente und Konzepte Schule und Praxis

Kurs für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner von Institutionen, die erstmals Studierende für den Bereich Pflege HF ausbilden.
In Kürze
Die Ausbildung auf Stufe Höhere Fachschule stellt hohe Anforderungen an die Ausbildungsverantwortlichen der beruflichen Praxis. Ein Schwerpunkt der Arbeit stellt die Kompetenzbeurteilung der Studierenden am Ende jedes Praktikums dar. In dem Kurs werden wir uns auf den Beurteilungsweg begeben und in die verbindlichen Arbeitsinstrumente einführen.

Wir empfehlen, im Vorfeld den Grundlagenkurs 13.18 / 13.19 "Das Ausbildungskonzept Pflege HF: Was steckt dahinter?" zu absolvieren.
Daten und Status 62.14 - Montag, 3. April 2017 - Plätze frei
Dauer und Zeiten 1/2 Kurstag, 13.30-17.00 Uhr
Ort BZG Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt, Binningerstrasse 2, Münchenstein
Lerninhalte und Ausbildungsziele
  • Erläuterungen zu Kompetenzen und Kompetenzniveau Stufe 1 / 2 und 3
  • Einführung in den Beurteilungsprozess und die Praktikumsqualifikation Praktikum 1 / 2 und 3
  • Verordnung BG Pflege HF - Umgang mit Problemstellungen im Praktikum (Beurteilung, Remotion)
Methoden Präsentationen, Referate, Diskussionen
Dozierende
  • Kathrin Gass, Berufsbildungsverantwortliche
  • Charles Graf, Leiter Abteilung Entwicklung BZG
  • Heike Pinkawa-Titze, Leiterin BG Pflege HF
Abschluss Kursbestätigung
Kosten Die Kosten für dieses Angebot werden vom BZG getragen.
Gruppengrösse Mindestens 10, maximal 25 Teilnehmende

Anmeldung - Bildungsgang Pflege HF: Instrumente und Konzepte Schule und Praxis

Beginn Montag
3.04.2017
Weiterbildung Kursnummer 62.14
Status Plätze frei Anmelden

Anmeldung (schriftlich)

Bitte lassen Sie uns Ihre schriftliche Anmeldung per Post oder per Fax zukommen.

Textgrösse +
Drucken p

VORBEREITUNGSKURS

DOWNLOADS

WEITERE INFORMATIONEN

Professionelles Engagement ruft nach Weiterbildung.

Die Abteilung Weiterbildung startete erstmals im Jahre 2007 mit einem eigenen Weiterbildungs- und Beratungsangebot. Ziel des speziell auf die Bedürfnisse der BZG-Partnerinnen und -Partner in den Praxisinstitutionen entwickelten Programms ist es, die Integration der HF-Ausbildungen sowie des FH-Studiengangs Physiotherapie in den beruflichen Alltag zu erleichtern. Jeder Kurs bietet genügend Platz für einen intensiven Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmenden, damit sie die eigenen Aufgaben gestärkt, mit neuen Ideen und grösserer Sicherheit angehen.