<Zurück zur Übersicht

Die Lernbegleitung der Studierenden in der Praxis: Ein Workshop mit Fallbeispielen aus der Praxis

Ein Kurs für alle an der Lernbegleitung von Studierenden des Bildungsgangs BMA beteiligten Personen aus der Praxis.
In Kürze
Theoretischer Input zur Lernbegleitung in der Praxis und kurze Einführung in das Konzept der Lernbegleitung von Studierenden im Bildungsgang BMA HF.

Diskussion von Lösungsvarianten zur optimalen Lernbegleitung anhand aktueller Fallbeispiele aus der Praxis.
Daten und Status 55.2 - Donnerstag, 19. März 2020 - Geschlossen
Dauer und Zeiten 2 Stunden, 16.00-18.00 Uhr
Ort BZG Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt, Binningerstrasse 2, Münchenstein
Lerninhalte und Ausbildungsziele
  • Bearbeiten von konkreten Fragestellungen und Fallbeispielen bezüglich einer optinalen Lernbegleitung von Studierenden in der Praxis
  • Entwickeln von möglichen Lösungsvarianten
Methoden Kurzreferat, Workshops, Diskussion
Dozierende
  • Mireille Geng, Leitung BG BMA HF
  • Barbara Specht, Lehrperson BG BMA HF
Abschluss Kursbestätigung
Kosten Die Kosten für dieses Angebot werden vom BZG getragen.
Gruppengrösse Mindestens 6, maximal 20 Teilnehmende

Anmeldung - Die Lernbegleitung der Studierenden in der Praxis: Ein Workshop mit Fallbeispielen aus der Praxis

Beginn Donnerstag
19.03.2020
Weiterbildung Kursnummer 55.2
Status Geschlossen

Anmeldung (schriftlich)

Bitte lassen Sie uns Ihre schriftliche Anmeldung per Post oder per Fax zukommen.

Textgrösse +
Drucken p

DOWNLOADS

WEITERE INFORMATIONEN

Professionelles Engagement ruft nach Weiterbildung.

Die Abteilung Weiterbildung startete erstmals im Jahre 2007 mit einem eigenen Weiterbildungs- und Beratungsangebot. Ziel des speziell auf die Bedürfnisse der BZG-Partnerinnen und -Partner in den Praxisinstitutionen entwickelten Programms ist es, die Integration der HF-Ausbildungen sowie des FH-Studiengangs Physiotherapie in den beruflichen Alltag zu erleichtern. Jeder Kurs bietet genügend Platz für einen intensiven Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmenden, damit sie die eigenen Aufgaben gestärkt, mit neuen Ideen und grösserer Sicherheit angehen.